#Blogaward Teil I

Hier sammeln sich inzwischen die Nominierungen zu Blogawards.

Das ehrt mich sehr – ja, und ich weiß das es eigentlich „Kettenbriefe“ sind.

Früher hätte man ein kleines Stück Teig in die Hand gedrückt bekommen und einen „Hermann“ backen sollen.

Was ist ein Hermann-Teig? Hier erklärts Wiki.

Dazu gabs in den 80ern eine riesen Liste, von denen man eine bestimmte Anzahl von Namen eintragen mußte und ebenso einen Namen streichen durfte. Denn die/der bekam als nächstes das Teigstück vom Herrmann.

Kennst du das auch noch?

Aber ich schweife ab, sorry!

Die liebe Nordhessenmami hat mich zum liebster Award nominiert.

image

Der „Liebster Award“ ist ein Award, der von Bloggern an Blogger vergeben wird, die weniger als 1000 Follower haben. Dahinter steckt, die etwas unbekannteren Blogs schneller bekannt zu machen. Der nominierte Blogger bekommt 11 Fragen gestellt, die er beantworten muss und darf im Gegenzug 11 weitere Fragen an 5 bis 11 andere Blogger stellen.

Lieben Dank dafür und auch für die folgenden Fragen, die ich gerne beantworte.

Wer bist du? Stell dich bitte kurz vor.

Ich bin Anja von der Kellerbande, gehe so langsam auf die 40 zu und glücklich verheiratet. Meine beiden Kinder machen unsere Bande Familie komplett.

Wo lebst du und könntest du dir vorstellen wo anders zu wohnen?

Unsere Wahlheimat ist eher ländlich. Am benachbarten Feldrand können die Kinder super spielen. Auch der Spielplatz ist nur 2 Häuser weiter. Im Ort hat es alles was man braucht und S-Bahn Anschluß besteht ebenfalls.

Freiwillig bekommt man uns da nicht weg!

Wie bist du zu dem Namen deines Blogs gekommen?

Der Blogname ist die Zusammenfassung unserer Familienphilosophie 🙂

Wie sieht dein Alltag mit Kind/Kindern aus?

Hier bloggte ich zuletzt etwas zu unserem Tagesablauf.

Hast du einen Ausgleich/Hobby zum Familienalltag?
Ja

Sommer oder Winter, welche Jahreszeit bevorzugst du lieber?

Ich mag beides. Hier schon mal verbloggt.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Räuber Ratte.

„…und ich reite, reite, reite und ich raube, raube, raube…“

Welchen Blog liest du regelmäßig?

Da gibt es sehr viele und gute Familienblogs in meinem RSS Reader.

Könntest du dir ein Leben ohne Kinder vorstellen?

Möchte ich mir nie mehr Gedanken drüber machen müssen.

Meine zwei Mäuse bedeuten mir den Sinn meines Lebens.

So stelle ich mir mein Leben in 10 Jahren vor?

Boah, da hab ich zwei pubertierende Bälger in der Bude hocken.

Hast du einen Vorsatz für das Jahr 2015?

Man soll das Neue Jahr nicht mit Programmen
beladen wie ein krankes Pferd,
wenn man es all zu sehr beschwert,
bricht es zu guter Letzt zusammen.

Je üppiger die Pläne blühen,
um so verzwickter wird die Tat.
Man nimmt sich vor, sich schrecklich zu bemüh’n
und schließlich hat man den Salat.

Es nützt nicht viel, sich rot zu schämen,
es nützt nichts und es schadet bloß,
sich tausend Dinge vorzunehmen.
Lasst das Programm und bessert euch drauflos

Erich Kästner

Freut euch schon auf Teil II und Teil III mit weiteren interessanten Fragen.

Advertisements

4 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s