Meine ganz persönlichen #Bundesjugendspiele #bjs

Es gibt Sportskanonen, die
jagen
den falschen Gelegenheiten hinterher,
ringen
jeden Tag um ihre Existenz,
boxen
sich so gerade durch’s Leben,
rennen
ihren verpaßten Chancen hinterher,
schwimmen
ständig gegen den Strom,
wandern
von einer Gelegenheit zur anderen,
schießen
oft übers Ziel hinaus,
segeln
fast immer gegen den Wind,
reiten
auf zu hohem Roß,
werfen
oftmals alles in die Waagschale,
laufen
sich die Hacken ab,
fliegen
bei manchen Gelegenheiten auf die Schnauze,
springen
dafür manchmal im Dreieck
und
fahren
dabei aus ihrer Haut,
….und dann wissen sie nicht, was sie da sollen!

© Willy Meurer (*1934)

Wer kennt sie nicht? Die all(un)beliebten Bundesjugendspiele?!

Wir mußten da alle irgendwie durch, mit allen Vor- und Nachteilen.

Aber da will ich heute gar nicht weiter eingehen. Warum? (Das ist übrigens gerade die Lieblingsfrage unseres Räubers)

Erstens liegen meine BJS schon so weit zurück, dass die ganzen Ehrenurkunden und Medaillen bei irgendeinem Umzug zum Opfer gefallen sind.

Und bis meine Kinder vielleicht in den „Geschmack“ des Sportereignisses kommen wird es wahrscheinlich nicht mehr auf dem Leichtathletikplatz stattfinden.

Die Kinder sitzen dann vor ihren Smartphones und spielen „BJS 2.0“ per App. Sie werden auch keinen Gruppenzwang mehr haben. Jeder Jugendliche kann die App zu Hause spielen.

Ich möchte euch meine ganz persönlichen Bundesjugendspiele vorstellen.

Die bisherigen BJS kritisiert die liebe Bloggerin „Mama arbeitet“ und scheint in dem journalistischen ‚Sommerloch‘ einen Volltreffer gelandet zu haben. Schade sind nur die teils unsachlichen Kommentare und persönlichen Angriffe auf ihrem Blog.

Die offiziellen BJS finden nur einmal im Jahr mit folgenden Disziplinen statt:

– Laufen
– Springen
– Werfen

Meine persönlichen Bundesjugendspiele werden täglich durchgeführt.

Folgende Pflicht-Disziplinen gibt es:

Lego-Hindernis-Lauf

Hierbei gilt es so schnell wie möglich und meist auch in Dunkelheit den schwierigen Parkour zu meistern. Die Hindernisse liegen in unregelmäßigen Abständen und Höhen, haben unterschiedliche Farben und Formen und schmerzen sehr bei einem Fehltritt.

Meist darf nächtlich nicht laut geschimpft werden um die „fans“ nicht aufzuwecken.

Sind die „fans“ wach gilt es zivilisiert zu schimpfen und schnell das Ziel zu erreichen.

Kinder-Tragen:

Bei dieser Disziplin geht es um die Ausdauer.

Hier sind es 12 kg Gewichtheben. Trepp auf Trepp ab.

Mal zum Spaziergang, mal zum Einkaufen.

Wenn es hart auf hart kommt kann auch abundzu rechts 12 kg und links 15 kg getragen werden. Das gibt extra Punkte!

Windel-Weitwurf:

Man nehme eine mindestens 2 kg schwere und stinkende Windel und treffe sie in den am anderen Ende vom Bad stehende Kosmetikeimer.

Nach ein paar Tagen steigt die Trefferquote auf 100 %

Bei diesen BJS würde ich mich sogar über eine Teilnehmerurkunde freuen. Die gibt es aber leider nicht.

Mir bleibt aber schließlich die Ehre! 😉

Advertisements

6 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s