#BlogABC oder mein persönliches Blogalphabet

image
Bildrechte: Pixabay.com

Burkhard Asmuth ruft zu der Blogparade mit dem Thema „Mein persönliches Blog-ABC“ (#BlogABC) auf. Schnappt euch das Alphabet und schreibt zu jedem Buchstaben einen kurzen Absatz über das, was Ihr im Kontext „Blog“ als erstes mit dem jeweiligen Buchstaben assoziiert.

Hier also mein persönliches BlogABC:

A wie Alltag

Ich schreibe im Blog über meinen Alltag mit zwei kleinen Kindern.

B wie Blogparaden

In Blogparaden finde ich Inspirationen zu neuen Texten.

Meine 10 schönsten Blogparadenbeiträge

C wie Community

Die Community bezeichnet die treuen Leser eines Blogs. Die hab ich. Vielen Dank liebe treue Leser/innen

D wie Dashboard

Mein Dashbord steuere ich zu 99 % mobil. So kann ich jede Idee kurz in einem Entwurf notieren.

E wie Elternblog

Wir sind gerne Eltern und lieben uns und unseren Nachwuchs über alles. Das findet man im Blog wieder.

F wie Familie

Eine glückliche Familie mit Alltagsgeschehnissen.

G wie Gedichte

Gedichte und Zitate kommen auch hier im Blog nicht zu kurz.

H wie Haus und Hof

Haus und Hof will auch betreut und gepflegt werden und ist ebenfalls Teil unseres Alltags.

I wie Instagramm

Meinen Hauptteil der Bilder im Blog sind aus Instagramm importiert.

Schönes Social Media im www mit vielen interessanten Bildern und Details.

J wie Ja

Höre ich derzeit eher wenig, viel öfter kommt mir ein NEIN entgegengeschmettert.

10 Gründe warum Kinder kleine Wutmonster sind

K wie Kommentare

Mit Kommentaren beginnt ein Blog erst zu „leben“.

Ich freu mich über jede Reaktion eines Posts.

L wie Links

Verlinken und Verlingt werden – das ist hier die Frage.

M wie meibestElternblogbeitragdeMo

So heißt meine erfolgreiche monatliche Linkparty für Familienblogs.

Es lohnt sich die meistgeklickten Blogbeiträge durchzulesen.

N wie nein

Unser Großer steckt mit seinen 3 Jahren gerade voll in der Selbstfindungsphase.

Woran du erkennst, daß dein Kind kein Kleinkind mehr ist

O wie Olga

Olga wurde unser Staubsaugroboter getauft. Nie mehr ohne…

P wie Papa

Warum Väter soo wichtig sind…

Q wie Quatsch

Denn gibts auch im Blog.

Kindermund der Kellerbandenkids mit den Familien-Tweets

R wie RSS

Mein RSS Reader ist voll mit tollen Blogposts. Komme leider nicht mit dem Lesen hinterher und wird von mir zur Zeit nur quergelesen.

S wie Sechs Wörter

Unter dem Hashtag 6woerter läuft gerade meine Blogparade.

T wie Tagebuchbloggen

Immer am 5. eines Monats findet eine Tagebuchblogaktion bei Frau Brüllen statt, unter dem Motto

Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

U wie unschlagbar

Kinder sind unschlagbar

V wie Vorbildfunktion von Kindern

„Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.“ Viktor Frankel

W wie Wochenmotto

Jeden Montag erscheint hier im Blog ein #Wochenmotto.

X wie Xing

Bei Xing hab ich derzeit als Hausfrau und Vollzeitmama nix zu suchen 😉

Y wie Yang

Mein Ying und Yang ist derzeit recht gut ausgeglichen.

Z wie Zwölf von zwölf

12von12 ist eine Bilderblogaktion an jedem 12. eines Monats von „Draußen nur Kännchen“. Ich freue mich an diesen Tagen den Ablauf durch Bilder darzustellen.

Hat Spaß den Blog alphabetisch vorzustellen. Vielen Dank für die Inspiration dazu.

Advertisements

6 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s