Beziehung statt Erziehung ohne pädagogische Fremdwörter

image

Zutrauen veredelt den Menschen,
ewige Vormundschaft hemmt sein Reifen.

Heinrich Friedrich Karl von und zum Stein

Zum Glück analysieren wir nicht jedes Detail unserer Beziehung zu und mit unseren Kindern.

Wir leben und lieben sie lieber.

Zeit stoppen

Mensch, du hast die Uhr erfunden,
doch die Zeit kannst du nicht halten,
es verrinnen schnell die Stunden,
keine Pause lässt sich schalten.

Zeit, sie läuft auch ohne Uhren,
hat eine ungeheure Macht,
hinterlässt so manche Spuren,
ständig, am Tage und bei Nacht.

Niemand kann die Zeit erspähen,
auch nicht mit List und Phantasie,
Zeit wird immer vorwärts gehen,
rastlos, – zu stoppen ist sie nie.

© Horst Rehmann (*1943)

Das gilt für die schlechten und schwierigen Zeiten – ebenso für die guten und erfüllten Stunden.

Nutze und genieße die guten und erfüllen Stunden – behalte sie in Erinnerung und labe dich an ihnen in den schwierigen Zeiten.

Unser Erziehungsstil heißt Liebe.

Glück

Glück ist
ein anderes Wort für
Zufriedenheit;

Zufriedenheit ist
ein anderes Wort für
Dankbarkeit;

Dankbarkeit ist
ein anderes Wort für
Liebe;

Liebe ist
ein anderes Wort für
Glück.

© Stefan Fleischer (*1938)

Und nur weil wir lieben, können wir die besten Entscheidungen für uns oder unsere Kinder treffen.

Diese Entscheidungen sind gut für uns. Sie enwickelt uns weiter und zeigt uns die Richtung.

Scheuen wir eine Entscheidung kann es sich planlos im Kreise drehn.

Über Entschlusskraft und Schöpfung gibt es eine grundlegende Wahrheit. Die Unkenntnis davon zerstört unzählige Ideen und grossartige Pläne und das ist es, dass in dem Moment, da jemand sich endgültig verpflichtet, dann auch die göttliche Vorsehung Einzug hält.
Alle möglichen Dinge ereignen sich, um diesem zu helfen, Dinge, die sich sonst nie ereignet hätten.
Ein ganzer Strom von Ereignissen ergibt sich aus der Entscheidung.
Sie ruft für jenen, der die Entscheidung getroffen hat, alle möglichen Vorkommnisse und Zusammenkünfte und stoffliche Hilfe hervor, von der kein Mensch sich hätte träumen lassen, dass sie auf diese Weise eintreffen würden.
Was immer Du tun kannst, oder wovon Du träumst, Du könntest es tun: beginne damit.
Kühnheit trägt Genius, Macht und Zauber in sich.
Beginne es jetzt.

Johann Wolfgang von Goethe

Dabei kann man mal schlechtes Vorbild sein oder Fehler machen – aber scheitern werden wir nie.

Wer sich vor dem Morgen fürchtet, weil er versagen könnte, begrenzt seine Fähigkeiten. Wer versagt, hat nur eines zu machen: noch einmal, aber überlegter, von vorn zu beginnen. Versagen ist keine Schande, nur die Furcht davor.

Unbekannt

Vielen Dank an  Frau Chamailion für die Inspiration dieses Beitrags.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s