Danke schön und bitte sehr – höflich sein ist gar nicht schwer #Rezension

image

Bildrechte: Loewe Verlag

Heute lernen die Kinder schon im Kindergarten, zu fordern.
Aber zu danken lernen sie nicht mehr.


© Stefan Fleischer

Susanne Weber
Danke schön und bitte sehr – höflich sein ist gar nicht schwer
durchgehend farbig illustriert von Katharina Wieker
ab 2 Jahren, erscheint am 13.06.2016
14 Seiten, 18.0 x 20.0 cm
ISBN 978-3-7855-8212-1
Pappe mit Schiebern und Klappen
8,95 € (D)

Inhalt laut loewe-verlag.de:

Höflich sein ist ganz leicht!

Ein lustiges Pappbilderbuch über die Themen Bitte und Danke Sagen sowie höfliches Benehmen mit animierenden Reimen von Susanne Weber („Die Eule mit der Beule“) und liebevollen Illustrationen von Katharina Wieker für Kinder ab 2 Jahren. Dank der zahlreichen Klappen und Schiebeelemente wird der höfliche Umgang miteinander – und wie er das Zusammenleben schöner macht – spielerisch verdeutlicht.

Allein die Schuhe zuzubinden ist gar nicht so einfach, findet Anna. „Hilf mir, Mama!“
Mama ist sofort zur Stelle. Doch wie heißt das Zauberwort? Anna lacht und sagt artig bitte. Auch auf dem Spielplatz wird Mamas Hilfe benötigt, denn für das Schaukeln fehlt der rechte Schwung. „Und wie sagt man?“, fragt Mama. „Danke schön!“, gibt Anna stolz zur Antwort.

Zur Autorin:

Susanne Weber, geboren 1977, studierte Germanistik und Romanistik. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin in verschiedenen Kinderbuchverlagen, bevor sie begann, erfolgreich Kinderbücher zu schreiben. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Berlin.

Bewertung des Covers:

Schon auf dem liebevoll gezeichneten Cover kann man eine Schiebebild entdecken.

Die Mama hilft Anna beim Anziehen. Zieht man an dem Pfeil, so erscheint ein herzliches Dankeschön von Anna an ihre Mama.

Bewertung des Buches:

Es gibt viel auf den Bildern zu sehen. Das gefällt meinem Junikäfer besonders. Hier liegt noch ein Ball versteckt. Da hängen lustige Tierbilder an den Wänden.

Katzen tauchen unterwegs auf und die Schaukel wird mit Gesängen hin und her bewegt.

Die Buchstaben interessiert meine 2 Jährige noch nicht so sehr.

Dennoch sind die kleinen Reime passend zu den Bildern abgestimmt.

Leider taucht auf jeder Seite dieser unpassende Reim von „Mama“ und „Anna“ auf. Warum tuts das?

Fazit:

Tolles Buch zum „Bitte“ „danke“ sagen zu lernen. Auch die Situationen sind schön herausgearbeitet.

Vielen Dank an den Loewe Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Mehr Buchtipps für Eltern auf einen Blick.

Advertisements

3 Kommentare

    • Das ist doch schön. Freut mich sehr. Unsere Tochter sagt meist nur „bitte“ aber dafür regelmäßig. Sie ist zwei.

      Unser 4 jähriger Sohn konnte auch mal danke und bitte sagen. Will er aber nicht mehr.

      Jetzt bekommt er wieder Ideen für was man sich alles bedanken könnte ☺

      Lg

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s