#MutzurLücke im August 2016 mit Wheelymum

superbanner_151116222015_wm.jpg

„Glück empfinden zu können, ist eine Fähigkeit, die Menschen mit und ohne Behinderung verbindet“ (Richard von Weizsäcker)

Dieses Zitat suchte sich die Wheelymum zur Ergänzung ihres Lückentextes bei der Aktion „Mut zur Lücke“ aus.

Ich freu mich sehr, dass die liebe Wheelymum Mut zur Lücke bewies und sich heute und hier ein bisschen vorstellt.

Viel Spass.

Ich bin Wheelymum und schreibe unter https://wheelymum.wordpress.com über mein Leben als Mama im Rollstuhl und mit chronischer Krankheit.

Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bildrechte: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Ihr bekommt einen kleinen Einblick in einige Besonderheiten vom Leben mit Behinderung,was Inklusion ist und wo man noch daran arbeiten muss, aber eben auch in den normalen Familienwahnsinn mit einem fast 3 – jährigen Sohn. Hier wird man auch merken, dass sich Eltern mit Behinderungen und Eltern ohne Behinderungen in vielen Bereichen überhaupt nicht unterscheiden.

Hier greift auch wieder das Zitat von Richard von Weizenäcker, denn auch wenn wir alle verschieden sind, sind wir doch gleich. Und beim glücklich sein wird das ganz besonders deutlich. Das Leben ist natürlich nicht immer nur glücklich und häufig ist schwierig für Menschen ohne Behinderungen, auf Menschen mit Behinderungen offen zuzugehen.

Der beliebste Text auf meinem Blog ist genau so einer, der diese Themen verbindet:

Mama was ist behindert?

Ich blogge erst seit seit etwas mehr als einem halben Jahr. Besonders wichtig ist mir schlichtweg, das auch Eltern mit Behinderungen gesehen werden. Aus diesem Grund habe die Blogreihe Eltern mit Behinderungen gestartet. Jeden Donnerstag veröffentliche ich hier Gastartikel, von anderen Eltern oder Menschen die sich mit dem Thema auseinandersetzten.

Gerne gelesen werden gerade die Artikel aus dieser Reihe, wie z.B. dieser.

Aber es geht nicht nur darum, ich beschreibe auch den ganz normalen Wahnsinn z.B. bei diesem Artikel „Spielplatz ist überall

Ihr findet mich bei Facebook. Gerade hier gibt es nicht nur Texte von mir, sondern auch eine breite Sammung an Themen, aus dem Bereich Kinder, Elternschaft und Inklusion.

Und bei Instagram

Mut zur Lücke

(Einfach statt dem Strich in fett gedruckter Schrift deinen Text ergänzen)

1. Essen ist meine Leidenschaft.

2. Ich könnte mal wieder so richtig auf die Kacke hauen und Party machen.

3. Es gibt, so viele Behindernissen für Menschen, die von unserer Gesellschaft gemacht sind,  da könnte man manchmal einfach schreien und richtig wütend werden.

4. Ich will ehrlich sein, manchmal ist das Leben ein Depp.

5. Lachen ist so wichtig.

6. Eltern sein ist manchmal einfach nur ein ausloten mit einem Wort zwischen 7 Himmel und Drama.

7. Ohne ein Haargummi und meinen Rollstuhl, verlasse ich nie das Haus.

8. Ich möchte mir gerne einen riesigen Balkon kaufen.

9. Meine Mutter bringt mich manchmal zur Verzweiflung und deswegen liebe ich sie.

10. Singen kann ich nicht.

11. Wo bekomme ich denn endlich Reisegutscheine her, damit ich mir die Welt ansehen kann?

12. Junior hat mir erzählt, dass er fliegen kann.

13. Ich bin stolz auf mich.

14. Wenn das Kind schläft, dann würde ich so gernes vieles tun: malen, bloggen, lesen,… aber was mache ich? Dann schlafe ich auch.


——————-

Vielen Dank für die tollen Ergänzungen des Lückentextes.

Schaut unbedingt bei wheelymum vorbei. Es lohnt sich.

Auch die vorherigen Mutigen darfst du nicht verpassen:

Motherbirthblog

Verflixter Alltag

Wenn du auch „Mut zur Lücke“ hast, schick mir gern eine Mail an ohnesocken(at)arcor.de

Mehr Buchtipps für Eltern auf einen Blick.

Advertisements

12 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s