Wie man seine absurd analogen Eltern updatet @arsEdition

9783845818047
Bildrechte: arsedition.de

Wie man seine absurd analogen Eltern updated

übersetzt von: Christine Spindler

Wie man seine absurd analogen Eltern updated

Band 4

Ab 10 Jahren / 192 Seiten

Inhaltsangabe von arsedition.de:

Luis ist in der Hölle! Nachdem sein Vater einen Erziehungskurs besucht hat, kündigt er eine computer-, fernseh- und internetfreie Auszeit an, in der „die Familie näher zusammenrücken soll“. Der blanke Horror! Luis steht eine Woche in der Steinzeit bevor! Doch das Schlimmste kommt erst: Die ganze Schule hält ihn für einen Lügner, weil er allen von seinem tollen Comedy-Fernsehauftritt erzählt hat. Dass ausgerechnet sein Beitrag rausgeschnitten wurde, konnte er doch nicht ahnen. Wie soll man da nicht den Humor verlieren?

Als Louis die Lachnummer versucht er als Komiker Karriere zu machen. In seinem Tagebuch läßt er uns an seiner Arbeit an der Karriereleiter teilhaben.

Meine Buchbewertung:

Lass es mich so sagen: Man hinterlässt keinen bleibendensportlichen Eindruck, wenn man mit dem Hintern auf dem Schulhof landet, nur Sekunden nachdem man sich auf ein Skateboard gestellt hat.

So will Luis von seinem verpassten Fernseauftritt ablenken, denn seine aufegzeichnete Szene wurde nicht gesendet und alle Schulkameraden halten ihn für ein Lügner.

So beginnt das Tagebuch von der „Lachnummer“ Louis.

Einbindung der Leser ins Buch, in dem direkte Fragen gestellt werden, lockert den Inhalt noch mehr auf. „Findest du nicht auch, dass ich viel zu gutmütig bin?“ will er mal an einer Stelle wissen.

Als junger Leser ist man da gleich in der Situation direkt dran und fiebert mit.

Auch die leichte Wortwahl, kurze Sätze und ab und zu ein Bildchen machen das Lesen sehr kurzweilig.

Louis große Liebe Maddy soll in die USA ziehen, da ihr Vatzer ein gutes Jobangebot erhalten hat. Louis und sein Freund versuchen alles um dies zu verhindern. ob es ihnen gelingt? Ich werde es hier garantiert nicht verraten!

Dazu kommt noch das Hirngespinnst der Eltern von Louis und seinem Bruder, eine Zeit lang ohne Smartphone, Fernsehen und Computer leben zu wollen.

Daraus haben alle Familienmitglieder eine Lektion gelernt, oder?

Dann ist es also meine Aufgabe, die beiden upzudaten. Alle Kinder sind im Grunde verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihre Eltern nicht den Anschluss verlieren.

Fazit:

Sehr modernes Jugendbuch mit gelungenem Hinterfragen der Macht unserer Medienwelt

Mehr Buchtipps für Eltern auf einen Blick.

Vielen Dank an den arsEditionverlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar, das ich auf Anfrage von netgalley.de erhalten habe.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s