#Adventsgast2016 Tag 5 @MamainHamburg und die Elche

superbanner_160923145354

 Das Kind geht gern
durch Wald und Flur,
beobachtet Tiere, vor allem Häschen.
Vom Haus hält es die Mutter fern
heut – diesen einen Tag nur.
Beide haben schon rote Näschen
und glühende Wangen.
Sie spielen Fangen.

@Ellen Zaroban

Am fünften Adventsgasttag freue ich mich auf die liebe Inga vom Blog www.mamainhamburg.de. Da stellt sie sich wie folgt ihren Lesern vor:

Ich bin Inga, knapp 30 Jahre alt und lebe mit Mann und Baby  Kleinkind mitten in Hamburg.

Ich bin Erzieherin und Heilpädagogin und blogge hier über das (Großstadt)-Leben mit Kleinkind, das hier übrigens „Kringel“ heißt. Der Spitzname kommt daher, weil er sich als Baby schon immer gern zu einem Kringel zusammengerollt hat: Beim Kuscheln, beim Schlafen, im Bauch.

Ihr findet sie auch dort:

FB: https://www.facebook.com/mamainhamburg/

Instagram: https://www.instagram.com/mama_in_hamburg/

Twitter: https://twitter.com/mama_in_hamburg

Aber nun freue ich mich über ihren Basteltipp einer herzallerliebsten Weihnachtskarte:


rentierkarte01
Bildrechte: Inga Menge

Ich zeige euch heute, wie ihr zusammen mit eurem Baby oder Kind schöne Rentier-Weihnachtskarten basteln könnt, von denen Freunde und Familie ganz sicher hellauf begeistert sein werden. Los geht’s.

Ihr braucht:

– festes DINA4 Papier (ich habe 150g/m² genommen) in einer Farbe eurer Wahl

– braune Fingermalfarbe

– selbstklebende Wackelaugen

– einen braunen Filzstift

– roten Nagellack oder rote Fingermalfarbe oder rotes Papier

Und natürlich braucht ihr euer Baby oder Kind. Babys, die noch nicht wegkrabbeln, könnt ihr auf ein Handtuch legen, Kinder am besten in den Hochstuhl setzten. Ich habe zur Sicherheit ein Handtuch auf die Fußstütze des Hochstuhls gelegt, damit er vor Farbe geschützt ist. Wenn ihr also alles gegen Farbe abgesichert habt und einen Waschlappen bereit gelegt habt, um dem Kind nachher die Füße zu säubern, kann es losgehen.

1. Ihr faltet das A4 Papier zu einer A5 großen Klappkarte.

2. Tragt Farbe auf den Baby- oder Kinderfuß auf. Das geht am besten, wenn ihr die Farbe mit einem Stück Küchenpapier auf den Fuß tupft.

3. Drückt den Fuß sanft auf die Karte – kurz andrücken, wegziehen und die Karte zum Trocknen legen.

Das wiederholt ihr so lange, bis ihr alle Karten fertig habt bzw. bis euer Baby oder Kind keine Lust mehr hat.

Sind die Füße wieder sauber und die Fußabdrücke auf den Karten getrocknet, könnt ihr weitermachen.

4. Klebt die Wackelaugen auf den Fußabdruck.

5. Darunter kommt die rote Nase eures Rentiers. Ich habe die Nase mit rotem Nagellack gemalt. Ihr, oder euer Kind, könnt auch einen Fingerabdruck mit roter Farbe machen oder eine Nase aus rotem Papier ausschneiden und aufkleben.

6. Nun nehmt ihr noch den braunen Filzstift und malt dem Rentier ein Geweih.

Und schon sind eure Weihnachtskarten fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und eine wundervolle Weihnachtszeit!


Vielen 💖lichen Dank an die liebe Mama in Hamburg für den tollen Basteltipp.

Du hast Lust auf weitere Adventsgäste2016 bekommen?

Eine Zusammenfassung aller #Adventsgast-Beiträge findest du hier.

 

Advertisements

2 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s