#MutzurLücke im Januar 2017 mit @KiwimamasBlog

Die Geburt eines Kindes ist wie die Entstehung einer neuen Welt. – Achim Schmidtmann

Heute ist wieder Zeit für „Mut zur Lücke“.

Der bereits bekannte Lückentext wird sehr individuell ausgefüllt und erzählt uns mehr über die entsprechende Person hinter dem Blog.

Umso mehr freue ich mich euch so den Blog „Kiwimama“ vorstellen zu können.

Viel Spass dabei.


Bildrechte: Kiwimamablog

 Ich bin Steffi, ein echtes Deichkind aus Norddeutschland und 30 Jahre alt. Den Blog Kiwimama.de habe ich vor etwas mehr als einem Jahr kurz nach der Geburt meiner Tochter ins Leben gerufen. Zu dieser Zeit strömte so viel Neues auf mich ein, dass ich das Gefühl hatte, irgendeine Art von Ventil zu benötigen. Da ich selbst schon immer gerne schrieb (früher allerdings eher Fantasygeschichten 😉 ) und auch da schon Elternblogs las, stand für mich das Medium, das ich nutzen wollte, schnell fest. Der Name entstand im Zusammenhang mit meinem alten Nutzernamen im Internet, der der Auslöser dafür war, dass ich meinen Mann kennenlernte. 

Aber das ist eine längere Geschichte, die ihr gerne auf dem Blog nachlesen könnt 🙂 

Auf meinem Blog findet sich allerhand Emotionales, ein wenig Lustiges, Alltagstipps, Deko-Ideen und viele, viele Fotos, auf deren Gestaltung ich großen Wert lege – alles im Zusammenhang mit dem ersten Kind.

Bildrechte: Kiwimamablog

Der mit Abstand am meist gelesene Artikel ist mein Beitrag, wieso ich mich vor ein paar Monaten sehr plötzlich dazu entschied, mich ab sofort vegan zu ernähren – und was das Ganze mit Game of Thrones und meiner Tochter zu tun hat 😉 

Mut zur Lücke

1. Schreiben ist meine Leidenschaft.

2. Ich könnte mal wieder einen richtigen Abenteuer-Urlaub gebrauchen.

3. Es gibt Kommentare von anderen Eltern, da könnte man echt die Fassung verlieren.

4. Ich will ehrlich sein, ich hab mir mich selbst als Mama viel entspannter vorgestellt 😉 .

5. Bewusste Familienzeit finde ich so wichtig.

6. Eltern von Kindern mit leichtem Schlaf wären die besten Ninjas.

7. Ohne Plan verlasse ich nie das Haus.

8. Ich möchte mir gerne eine Nähmaschine kaufen.

9. Meine Mutter war die beste Mutter, die man sich nur vorstellen kann – und ist jetzt die beste Oma .

10. Struktuierte Haushaltsführung kann ich nicht.

11. Wo bekomme ich denn einen Haushaltsroboter her?

12. Niemand hat mir erzählt, daß man in der ersten Zeit mit Baby vor Schlafmangel zu halluzinieren beginnt.

13. Ich bin stolz auf den Zusammenhalt in unserer kleinen Familie.

14. Wenn das/die Kind/er schlafen, dann ist Serien-Zeit!

15. Ich war noch nie so “weich” und sensibel wie seit dem Tag an dem ich Mutter wurde.

——————————————————

Mehr von der lieben Kiwimama gibts noch hier:

Facebook 

Twitter

Instagram

Pinterest

Google+

 

Schaut unbedingt dort vorbei.

Auch die vorherigen Mutigen darfst du nicht verpassen:

Motherbirthblog

Verflixter Alltag

Lucie Marshall

Wheelymum

Mama in Hamburg

gewünschtestes Wunschkindblog

Wenn du auch „Mut zur Lücke“ hast, schick mir gern eine Mail an ohnesocken(at)arcor.de

Advertisements

6 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s