#WmdedgT im Januar 2017?

superbanner_151104202917_wm.jpg

 

Was machst du eigentlich den ganzen Tag – Diese Frage stellt  Frau Brüllen jeden 5. des Monats.

Heute verrate ich es dir:

Begleite mich den heutigen Tag und schau immer wieder hier vorbei. Ich werde dich immer am laufenden halten, was wir gerade so treiben.

Es sind noch Kita-Ferien aber mein Mann „darf“ schon wieder arbeiten gehen seit gestern.

Also warte ich bis sich das erste Kind rührt und hoffe auf eine erste gemeinsame Spielzeit der beiden. Das ist immer herrlich dabei zuzuhören, wie sich versuchen leise zu sein und miteinander Pläne schmieden und Höhlen bauen.

8.30 Uhr

Neuer Rekord! Erst jetzt höre ich das erste Quasseln im Kinderbett.

9 Uhr

Mit dem Großen auf dem Straßenteppich spielen. Er genießt die Zeit mit mir allein.

9.15 Uhr

Die Kleine wird wach und kommt ins brüderliche Zimmer zum Spielen.

9.45 Uhr

Fertig machen und frühstücken. Toastbrot mit Edbeermarmelade.

10.15 Uhr

Waschen und Zähne putzen. 

Anschließend hören die Kinder noch CD und spielen schön zusammen. Das läßt mein Mutterherz in die Luft springen.

So kann ich gerade etwas bloggen und etwas im Haushalt erledigen. 

11 Uhr

Wir laufen zum Metzger und schliddern durch die Nebenstraßen. Das macht Spaß. In Winterklamottem gehen wir auch noch auf den Spielplatz.

Es ist zwar kalt (-2 Grad) aber Sonnenschein begleitet uns.

Streusalz gehen wir noch kaufen und wieder nach Hause.

12.30 Uhr

Mittagessen 

13.15 Uhr

Mittagspause ohne Schlaf. Wir lesen zusammen, kuscheln und hören CD.

15 Uhr

Malen – basteln – schneiden – stempeln

15.30 Uhr

Das Sofa verwandelt sich in ein Cockpit. Wir fliegen nach England. Alle anschnallen. Gleich starten wir. Das Piloten-Cars-Cappy ist schon bereit….

16.30 Uhr

Papa kommt nach Hause und es gibt ein Lego Lager. Alle drei bauen Kunstwerkgebäude vom Feinsten.

Da hab ich für die Wäsche im Keller Zeit. Einräumen in jeden Schrank. Kinderzimmer mit aufgeräumt und durchgesaugt.

18 Uhr

Abendessen mit viel Gemaule des Großen. Das Brot ist blöd, der Käse schmeckt nicht, Apfelsaftbecher kippen um, weil zu wenig Apfelsaft drin war usw.

19 Uhr

Abendritual für die Kinder. Die Kleine ist schon längst reif ohne Mittagsschlaf. Ginge aber nie freiwillig früher schlafen. Hat gut durchgehalten. Ist für uns alle eine Umstellungsphase, die viel Geduld erfordert.

20 Uhr 

Der Große schläft.

Die Kleine macht mit ihren 2,5 Jahren noch ein bißchen Rambazamba.

20.30 Uhr

Ist auch unser Nestäckchen eingeschlafen.

Mama und Papa unterhalten sich noch etwas.

Danke fürs Mitlesen.

Gute Nacht!

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s