Don’t worry, be Mami Juristisches Know-how rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternsein @smartmama_de

043_0576_175431_xxl
Bildrechte und Inhaltsangabe: Randomhouse.de

Das juristische Standardwerk zu Schwangerschaft, Geburt und Elternsein – mit überlebenswichtigen Tipps und Tricks zu Elterngeld, Elternzeit & Co.

Wer meint, die Geburt wäre das Heftigste am Kinderkriegen, irrt: Es ist der juristische Wahnsinn, der Eltern den Verstand raubt: Wo beantrage ich Elterngeld – und welches? Wer erhält das Sorgerecht im Falle einer Trennung? Und was ist nochmal der Unterschied zwischen Mutterschutz und Elternzeit? Ganz ohne Juristenkauderwelsch und beruhend auf Beispielfällen aus dem wahren Leben gibt Rechtsanwältin und Zweifachmutter Sandra Runge unverzichtbare Tipps, um Mamas und Papas vor allen rechtlichen Fallgruben zu bewahren. Denn wer sich nicht über fiese Arbeitgeber, verstrichene Fristen und einen mickrigen Kontostand ärgern muss, kann sich an den wirklichen wichtigen Dingen des Lebens erfreuen: dem eigenen Kind zum Beispiel.

Zur Autorin:

Sandra Runge ist selbstständige Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Gründerin eines Start-ups. Als man ihr am ersten Tag nach der Elternzeit netterweise die Kündigung überreichte, wurde ihr klar: (Werdende) Eltern benötigen dringend Hilfe, sowohl gegenüber fiesen Arbeitgebern als auch im undurchsichtigen Paragrafen- und Behördendschungel. Daraufhin schrieb sie einen Eltern-Rechtsratgeber mit vielen nützlichen Tipps und Tricks, Checklisten und Mustertexten, verpackt in lustig-skurrile Alltagsgeschichten, die alle Mamas und Papas kennen. Sandra Runge lebt mit ihren beiden Jungs, zwei Meerschweinchen und ihrem Mann in Berlin.

www.smart-mama.de

Meine Buchbewertung:

Auch ich durfte die liebe Sandra bereits bei einer Erziehungsurlaubsfrage um rechtlichen Rat fragen. Vielen Dank nochmals dafür.

Wir kennen uns nicht persönlich, nur über Twitter. Aber das was sie schreibt ist menschlich und sie erklärt die juristischen Angelegenheit sehr einfach und mit vielen persönlichen Beispielen.

Dennoch kommen die rechtlichen Hinweise und Tipps im Buch nicht zu kurz.

Es geht doch nichts über meine Playlist »Gute-Laune-Mädchenmusik«. 

Allerdings würd mich doch der Inhalt dieser Playlist interessieren, den hat sie im Buch nicht verraten 😉

Sandra nimmt auch Stellung zur derzeitigen Hebammenproblematik.

Was mir neu war und wobei ich etwas grinsen musste war mein Anspruch auf Wirtschaftsgeld:

Gut zu wissen: Wenn du Familienarbeit erbringst, hast du gegenüber deinem Ehepartner einen Anspruch auf Wirtschaftsgeld sowie auf ein Taschengeld in Höhe von 5 bis 7 Prozent des Einkommens abzüglich der Schulden.

Da mein Mann der Alleinverdiener ist, habe ich schon abundzu ein schlechtes Gewissen was für mcih selbst zu kaufen. Oder mir einfach auch mal was ausser der Reihe zu gönnen.

Aber jetzt? Pah..  😉

Jetzt hole ich erst mal den Rechner raus und lass mir das Ergebnis meines Taschengeldes zeigen. Immer und immer wieder…..

Zwischen den Paragrafen habe ich im Buch auch ein tolles Hello-Kitty-Schloss-Märchen gefunden.

Valentinas Geheimtipps für einen unvergesslichen Kindergeburtstag habe ich sehr gerne gelesen.

Abschliessend findet man im Buch hilfreiche Muster für verschiedene Anlaufsstellen.

Fazit:

Gute Mischung aus Recht- und Ratgeber


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, Randomhouse und das bloggerportal für das kostenfreie Rezensionsexemplar

Advertisements

2 Kommentare

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s