Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

u1_978-3-596-19782-8-56071723
Bildrechte und Inhaltsangabe: Fischerverlage.de

„Ich werde immer dein Papa sein. Daran solltest du dich gewöhnen.

Ich bitte dich um Entschuldigung. Für alles, was ich in den kommenden achtzehn Jahren tun werde. Für alles, was ich versäumen werde. Alles, was ich nicht verstehe.
Für all die Situationen, in denen ich dir schrecklich peinlich bin. Alle Ferienlager, bei denen ich mich freiwillig als Helfer melde. Alle Freundinnen, die du niemals zum Essen mit nach Hause bringst. Dafür, dass ich meinen Mama-lag-falsch-Papa-hatte-Recht-Tanz vor anderen Leuten aufführe.
Für das eine Mal, wenn deine Schule alle Eltern zu einem Brennball-Turnier einlädt und ich die Sache ein kleines bisschen zu ernst nehme. Und für mein T-Shirt mit der Aufschrift ‚Echte Männer wiegen über 90 Kilo‘.“
Fredrik Backman hat einen hinreißenden Brief an seinen kleinen Sohn geschrieben: Humorvoll und immer direkt aus dem Herzen erklärt er ihm und uns die Welt und alles, was man darüber wissen sollte.

Über den Autor:

Fredrik Backman, geboren 1981, begann seine Autorenkarriere als einer der populärsten Blogger und Kolumnisten Schwedens. Sein erster Roman »Ein Mann namens Ove« wurde zu einem internationalen Phänomen; die Verfilmung mit Rolf Lassgård wurde mit dem europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Auch Fredrik Backmans folgende Romane eroberten die Bestsellerlisten in Deutschland, den USA und vielen anderen Ländern; sein Werk wird in 40 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Solna bei Stockholm.

Meine Buchberwertung:

Selten so ein witziges Buch gelesen.

Echt der Hammer, wie Fredrick seine Vaterrolle beschreibt. Die Idee das in eine Art Brief zu verwandeln ist spitze.

Denn ich will, dass du begreifst, dass die Sache mit dem Elternsein gar nicht so einfach ist, wie es scheint.

Oh ja, das begreift man als Kind erst, wenn man selbst Kinder bekommen hat. Vorher ist es einem gar nicht so bewusst, was sich die Eltern so alles antun musten bis wir groß waren.

Aber damals konnte nicht alles gegoogelt werden.

Weil wir die besten Eltern sein wollen, mit aller Kraft. Das ist alles.
Also googeln wir. Wir googeln alles.

 

Aber der Brief enthält auch tolle lebensnotwendige Tipps wie zum Beispiel Lösungswege aus einem Computerspiel, oder warum man nicht ins Bällebad von *KEA machen sollte.

Ich staunte nicht schlecht, als sogar ein Rezept zu finden war:

Für frittiertes Snickers-Eis

Mein Lieblingszitat:

Ich sage lediglich, dass mir diese ganze Prozedur, Kinder morgens anzuziehen, so vorkommt, als würde man versuchen, einem Affen, der gerade in Seife getunkt, mit Jalapeños gefüttert und von einem dicken Deutschen mittleren Alters mit Sombrero an der Bar einer Fähre nach Finnland beleidigt worden ist, eine komplette Eishockeytorhüterausrüstung überzustreifen.

 

Viele weitere echt humorvolle Annekdoten des Vaters und Dialoge mit der Mutter oder Freunden sorgen für sehr gute Unterhaltung.

Ich will gar nicht zu viel erzählen – selbst lesen.

Fazit:

Unbedingt einer/m frischgebackenen Vater oder Mutter schenken.


Vielen Dank an den Fischerverlag für das ksotenfreie Rezensionsexemplar und das tolle Lesevergnügen

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s