Chef, ich bin dann mal windeln wechseln

9783960872344-188x300
Bildrechte: digitalpublishers.de

Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln

Für alle im Mutterschaftsurlaub und frischgebackenen Papas – Inklusive kleiner Väterkunde!

Unsere zweijährige Tochter zählt – wie die meisten Kleinkinder – zur Gattung der nachtaktiven Nervennager. Zum Glück habe ich Ohrenstöpsel und tagsüber bin ich sowieso im Büro. Und meine Frau… die macht das schon. So schwer wird’s ja auch wieder nicht sein. Doch dann ist Baby Nummer 2 auf dem Weg und es gibt Komplikationen: Meine Frau muss das Bett hüten. Auf unbestimmte Zeit. Plötzlich bin ich quasi alleinerziehend. Und zwar rund um die Uhr.

Mats Federberg gibt einen humorvollen Einblick in die Abgründe und Risiken des Elterndaseins aus der Perspektive eines Vaters. Umwerfend komisch, voller abgründiger Pointen und unerhörter Begebenheiten. Mit bissigem Humor und großer Verve rechnet er mit den Illusionen des Vaterdaseins ab – ebenso wie mit Erziehungsratgebern und allen anderen, die es stets besser wissen. Zugleich ist das Buch eine Liebeserklärung an die größte Herausforderung seines Lebens: seine Tochter.

 

Meine Buchbewertung:

Das ebook ergänzt meine Sammlung von Vaterbüchern, die alle von ihren mehr oder weniger humorvollen Erlebnissen in deren Elternzeit erzählen.

Meist geben sich die Väter nach außen doch cool und im Hintergrund entsteht das Chaos. Aber geht es uns Müttern nicht auch oft so?

Bei Mats ist die Aufteilung klar:

Sie das Kind – ich das Büro. Sie noch die Wäsche – ich … das Büro. Bei ihr kommt dann noch das Kochen dazu. Bei mir der Weg zum Büro. Bügeln, Aufräumen, Putzen – auch das reißt meine Frau noch an sich. Gut, ich würde mich mit meiner Frau nicht darum schlagen. Niemals!
Ich gehe aber noch einkaufen, genau! Auf dem Weg vom Büro. Und wenn Reparaturen zu erledigen sind, ist das schließlich auch Männersache. Und Hausmeister Ullmann ist ja ein Mann.

Mit viel hilflosen Humor muss man in diesem Buch allerdings schon rechnen. Denn da haben andere Schreibväter meiner Meinung nach etwas Lustigeres aufs Papier geschrieben.

Dennoch sind die Geschichten kurzweilig und lebhaft geschrieben.

Ich bewundere alle Mütter. Ich vergöttere Alleinerziehende, die länger als zwei Wochen überleben.

Er weiss sogar die Problematik der Alleinerziehenden zu würdigen. Nur geht es uns allen in einer Partnerschaft so, dass dies immer nur zeitweilig passiert und nicht wie bei den wirklich aleinerziehenden Mütter und Väter dauerhaft der Fall ist.

Mats macht auch die Bekanntschaft von Kleinkindurin und freut sich, dass dieser noch nicht so geruchbehaftet ist.

Geschmunzelt habe ich bei den Nagelschneidenversuchen von Mats. Er hat dies nur im Schlaf der Kleinen hinbekommen.

Denn da ging es mir im Kleinkindalter meiner beiden Kinder genauso. Ums Verrecken wollten dieses störrischen kleinen Fingerchen nicht gegen die Kratzattacken geschnitten werden. Aber beim Papa haben sie es ohne Murren erduldet.

Habt ihr auch manche Sachen, die bei einem Elternteil super klappen, bei denen der andere nicht ran darf?

Im Buch macht sich der Autor noch über so manch eigenartige Namen der Kinder auf den Spielplätzen lustig. Das fand ich persönlich nicht so lustig.

Ebenso viele markabere Witze. Viel über seinen Tod.

Warum lieber Mats musstest auch du hier wieder das Schwedische Möbelhaus im Buch erwähnen?

Das fällt mir als Elternbücherrezestentin leider auf, dass sowohl in Mütterbüchern als auch bei den Vätern immer eine Geschichte in diesen Möbelhäusern zugegen ist.

Fazit:

Noch ein Vaterbuch


Vielen Dank für den Gewinn des Rezensionexemplares von Lovelybooks und digitalpublishers

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s