#Familienglück – Wie wir durch Anerkennung eine erfüllte Eltern-Kind-Beziehung erreichen 

Bildrechte und Inhaltsangabe: Droemer-Knaur.de

JENS CORSSEN,THOMAS FUCHS

Familienglück

Wie wir durch Anerkennung eine erfüllte Eltern-Kind-Beziehung erreichen

Persönlichkeits-Coach trifft Kinderpsychologen. Jens Corssen und Thomas Fuchs kombinieren das Beste aus ihrer beratenden und therapeutischen Tätigkeit zu einem neuen Coaching-Konzept für Eltern und Kinder: Sich im Hier und Jetzt um eine gute Gestimmtheit zu bemühen anstatt eigene Wünsche und Erwartungen auf den Partner oder die Kinder zu projizieren, ist der eine Schlüssel für ein harmonisches Familienleben. Also: Mehr Gegenwart leben als Zukunft planen! Der andere Zugang ist, eine Geisteshaltung zu entwickeln, mir der es gelingt, immer Worte der Wertschätzung und Anerkennung zu verwenden und jede Form der Entwertung von Partnern und Kindern zu vermeiden. Wie das gelingt, wird von den beiden Experten auf unterhaltsame Art, fundiert und mit vielen prägnanten Beispielen, vermittelt. Empirisches Wissen und innovative Wege für gelingende Eltern-Kind-Beziehungen in der modernen Welt.

Meine Buchbewertung:

Wie kann ich unser Familienglück als vierköpfige Familie fördern und erhalten? Wieviel Glück darf ich eigentlich als Zweifachmama erwarten?

Bin ich eigentlich glücklich, so wie es gerade ist? Sollte ich es eigentlich mit guten Gewissen überhaupt sein?

Diese Fragen stellten sich für mich beim „In die Hand nehmen“ dieses Buches.

Interessante Mischung ist allein schon das Autorenteam. Ein Personalcouch und ein Kinderpsychologe.

Das ist Ihr Navi zum Familienglück: Heute soll’s schön sein. Jeden Tag aufs Neue. Knöpfen Sie sich einfach immer nur den heutigen Tag vor. Und morgen wieder den Tag, der vor Ihnen liegt. Mehr nicht. Sie können sofort damit anfangen, egal ob Ihre Kinder noch klein oder schon älter sind.

Das ist ja ein toller Tipp gleich zu Beginn des Buches.

Wenn ich denke, heute solls schön sein, dann will eins der Kinder nicht aufstehen, der nächsten passt nicht die Menge des Zahnpastaklecks auf der Bürste usw.

ohmmmm.

Der Wegweiser zum Glück ist immer wieder zum Nachlesen und Motovieren gedacht.

Vielleicht kennen Sie die Jens-Corssen-Philosophie des Selbstentwicklers schon. Vielleicht noch nicht. Wir möchten Ihnen hier zeigen, wie Sie als Familienmensch zum Selbstentwickler werden und wie alle davon profitieren können. Dafür brauchen Sie vier Werkzeuge: Selbstverantwortung, Selbstbewusstheit, Selbstvertrauen und Selbstüberwindung.
———-

Diese Erkenntnis zum Selbstentwickler zu werden fand ich das Besondere an diesem Buch.

Jedes Kapitel endet mit dem Wichtigsten im Überblick um noch einmal das Gelesene zu reflektieren.

Ihr Kind ist ein strahlender Stern. Ihr Partner auch.
Auch Sie sind ein strahlender Stern.

Kinderseelen haben keine Schutzschicht, das ist so eine wichtige Erkenntnis, dass es mir manchmal in meinem Herzen wehtut, wenn ich von verletzten Kinderseelen lese und höre.

Es gibt aber auch Situationen bei uns in der Familie, da bringen mich die beiden kleinen Kinderseelen an den Rand meiner Geduldsgrenzen. Aber ich muss dann an meine Schutzschicht denken, die dicker ist als die der Kleinen.

Die Selbstständigkeit der Kinder versuchen wir schon sehr oft und früh altersgerecht umzusetzen.

Das Kind möchte selbst Einfluss auf sein Leben haben, sein Leben auf die Reihe kriegen. Dazu gehört auch, nicht alles abgenommen zu bekommen.

 
Wie wichtig die eigene Zufriedenheiut als Mama ist, wird mir immer erst klar, wenn ich schlechte Laune habe. Vielleicht bekam ich zu wenig Schlaf oder hab einfach meine tage. Egal.

Dann gebe ich diese Laune aber unbewusst an meine Familie weiter, denn sie spüren mein anderes verhalten. Leider lassen sich alle Familienmitglieder dann von meiner Laune leiten und antecken.

Somit fällt es mir schwer, auch meine schlechte Laune zu zeigen. Das wiederum sei laut dem Buch aber auch wichtig.

Selbstliebe sei auch wichtig.

Oh ja und unbedachte Sätze gegenüber den Kindern können ihre Folgen haben. Überlege ich auch nur im geringsten Flüsterton etwas zu kochen und setze es dann nicht in die Realität um kann das große Enttäuschungen hervorrufen.

Die Paarbeziehung ist wichtig. Die Liebe sollte eine neue Qualität gewinnen. Daran müssen wir gerade wieder arbeiten.

Durch die ganze Krankheitszeit und der Vorweihnatsstress blieb mal wieder unsere Paarbeziehung auf der Strecke.

 

Fazit:

Habe ich mein Kind heute umarmt? Habe ich es mehrmals umarmt? 
Das möchten wir mit einem großen Ausrufezeichen an den Schluss stellen!


Vielen dank an den Knaur Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s