der Zopf #Rezension

 

display-ffdffdf09ce6d7d4ca720d71c56aebe9
Bildrechte und Beschreibung: Fischerverlage.de

Laetitia Colombani

Der Zopf

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.

Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.


 

 

Meine Buchbewertung:

Das Cover allein fällt auf mit dem langen Zopf und dem hellen türkisen Hintergrund. Es weist sofort auf den Zopf hin, um den es in dem Buch geht.

Eigentlich sind es drei Geschichten von jeweils einer Frau. Smita lebt in Indien, Giulia lebt in Sizilien und Sarah ist in Montreal zu Hause.

Unterschiedlicher könnten die Frauen nicht sein. Während Smita kaum etwas zu essen für sich und ihre Familie hat, geht es der Rechtsanwältin Sarah finanziell doch ziemlich gut. Dafür hat sie gesundheitliche Probleme.

Giulia ist noch jung. Mit ihren 20 verliebt sie sich das erste Mal so richtig und muss einen herben Schicksalschlag verkraften.

Alle drei Frauen sind stark und kämpfen unabhängig von einander um ihr Leben/Existenz.

Das Buch lässt sich gut lesen. Durch die abwechselnden Geschichten kommt keine Langeweile auf.  Allerdings gehen die Spannungsbögen oft in den Keller, da es zu lange dauert bis es wieder weitergeht.

Die Verwicklungen sind gut verflochten und geben dem Leser einen kleinen Aha-Effekt.

Fazit:

Man lernt die einzelnen Länder und Gegebenheiten gut kennen und es wird von der Autorin anschaulich beschrieben.


 

 

Vielen Dank an vorlesen.de für das kostenfreie Rezensionsexemplar

Advertisements

4 Kommentare

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s