Die musikalische Kellerbande oder warum Musik für Kinder so wichtig ist #Rezension #Werbung

img_20181011_231427_wm3546614836399986260.jpg

Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden.

Charles Darwin (1809 – 1882

Schon ich bin als Kind mit dem Musizieren aufgewachsen. Erst lernte ich Glockenspiel, dann Blockflöte und dann hatte ich den festen Willen Querflöte spielen zu wollen.

Diesen Willen konnte ich erfolgreich bei meinen Eltern durchsetzen. Heute noch spiele ich mehrfach in der Woche ein Instrument.

Für Lagerfeiersingereien habe ich mir eine Westerngitarre gekauft und einige Akkorde über Bücher und Üben angeeignet.

Mein Mann spielt E-Gitarre in Eigenregie.

Aber auch unsere Kinder dürfen die Instrumente ausprobieren und das Gefühl dafür bekommen.

Sie haben eigene Percussions um uns zu begleiten und ein Rythmusgefühl zu entwickeln. Eine einfache Einlochflöte kommt auch immer wieder in den Einsatz.


 

Musik liefert ein Rundum-Förderprogramm

„Kinder profitieren von Musik in den unterschiedlichsten Bereichen“, sagt Entwicklungspsychologe Andreas Engel von der Bundeskonfe­renz für Erziehungsberatung in Fürth. „Babys, die einer Melodie lauschen, werden dazu animiert, die eigene Stimme zu benutzen, was wiederum ihre Sprachentwicklung fördert“, so der Experte. „Wer mit dem Baby auf dem Arm durch den Raum tanzt, schult Takt- und Rhythmusgefühl seines Kindes.“ Später verbessern sich Gedächtnisleistungen, wenn man Musikstücke auswendig lernt. Grundschüler, die in kleinen Gruppen Instrumente spielen, haben etwa ein besseres Wortgedächtnis.

Und nicht zu vergessen: Musik stärkt die sozialen Kompetenzen. „Egal ob Kinder in der Gruppe ein Musikinstrument lernen oder im Chor singen – sie lernen, miteinander zu kooperieren und Rücksicht aufeinander zu nehmen“, sagt Engel. Das Musizieren trainiert auch die Koordination von Motorik und Aufmerksamkeit. Studien zeigen, dass die sprachlichen Fähigkeiten und das logische Denken, etwa in Mathematik, durch Musikunter­richt vor allem in jungen Jahren besonders gut entwickelt werden können. Außerdem baut Musik Stress ab. Umso trauriger ist es, dass immer häufiger der Musik­­unterricht an Schulen ausfällt.

Quelle: Baby-und-familie.de


Seit kurzem besuchen beide einen Kinderchor, der liebevoll gestaltet wird.

In der Grundschule werden auch bereits musikalische Angebote gemacht. Aber ich möchte meinen Kindern keinen Zwang zum Erlenen eines Instruments vermitteln.

So kam der Große letztens auf mich zu und um unser Keyboard richtiug spielen zu lernen. Aber wie stelle ich das an?

Er kann weder Noten lesen noch hat er Ahnung von Notenwerte,  Intonation, usw

Da fand ich im Internet Klavierspiel und Spaß, bei dem es Notenbücher gibt, die ohne Vorkenntnisse benutzt werden können.

Screenshot_2018-10-25 Klavier lernen für Kinder einfach und spielerisch Klavierspiel Spaß

Anhand der Symbole, die im Buch und als Schablone zum Auflegen auf die Tastaturen mitgeliefert wird amcht das Spielen sofort spaß.

noten-lernen-fuer-kinder_tastenschablone-1024x592

Mein Großer konnte nach kurzem Fingersortieren gleich einige der Lieder vom Blatt spielen.

Es fördert zudem die rechts und links Koordination.

Selbst die Kleine mit ihren 4 Jahren freut sich wenn ein Lied bei rauskommt, wenn sie richtig drückt.

Gerade zu meiner Jahresblogaktion mit Jesper Juul freute es mich, dass die Idee zu diesem Buch und die Autorin Pernille Holm Kofod aus Dänemark kommt.

Mit dieser tollen Idee den Kindern die Musik spielerisch und einfach die Lieder und das Instrument näher zu bringen kann sie bestimmt noch viele Kinder begeistern.


Band 1 Klavierspiel & Spass
Band 1 Klavierspiel & Spaß:
Für Kinder, Eltern & Großeltern

Das Lehrbuch beinhaltet 33 bekannte und beliebte Lieder für Kinder und Erwachsene sowie extra Spielmaterial, das Dynamik, Musikalität, Anschlag und Zusammenspiel fördert.

Band 1

Band 2 Klavierspiel & Spass
Band 2:  Klavierspiel & Spaß:
Klavier lernen für Kinder

Das Klavierbuch ist der 2. Band in der Serie Klavierspiel & Spaß und knüpft dort an, wo Band 1 aufhört. Band 2 ist so aufgebaut, dass das Kind sein klavierspielerisches Können.

Band 2

Bonusbuch Klavierspiel & Spass
Bonusbuch: Klavierspiel & Spaß :
Weihnachtslieder zum Klavierspielen Lernen

Das Weihnachtsbuch ist eine Art Bonusbuch innerhalb der Klavierspiel & Spaß – Serie, denn es beinhaltet Weihnachtslieder im Schwierigkeitsgrad von Band 1 und 2.


Diese drei Bücher sind bisher erschienen.


 

Fangt an und singt, was lieblich klingt, laßt hören allzummal die Instrument mit Schall!

Johann Staden

 

Nun versuchen wir in der Vorweihnachtszeit noch einige Weihnachtslieder einzuüben und die Omas und Opas damit zu Überraschen.

Schaut euch gern die Internetseite von Klavierspiel und Spaß an, denn dort findet ihr auch tolle Videos und lernt mehr über den pädagogischen Mehrwert ihrer Idee.


Vielen herzlichen Dank für die drei Bücher, die ich von Pernille auf meine Anfrage kostenfrei zur Rezension bekommen habe. Diese Rezension spiegelt jedoch nur meine persönliche Meinung wider und es wurde keine zusätzliche Honorarleistung getätigt.

 

2 Kommentare

  1. Wir haben das erste Band. Hat die Oma gekauft nachdem uns ein Arbeitskollege ein richtig tolles Keyboard geschenkt hat.
    Und damit kann dann nicht nur K1 was anfangen, da sitzen dann auch die Erwachsenen dran!

    Leider passt die Tastenschablone nicht genau zur Tastengröße vom Keyboard, das verwirrt etwas. Hab schon überlegt, die Symbole einzuscannen, Aufkleber zu drucken und die auf die Tasten zu kleben. Mir fehlen nur die passenden Aufkleber.

    Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s