1000Fragen an dich selbst #44 861-880

1000Fragen-an-mich-selbst.jpg


Alle bisherigen Antworten


861. Was wäre auf deinem eigenen TV Sender zu sehen?

Rosemunde Pilcher Filme und „Tom und Jerry“

862. Was motiviert dich zum Sporttreiben?

Mein Gewicht und das tolle Gefühl draussen zu sein, mehr dazu in meinem Blogbeitrag Mamismachensport

863. Wie sieht deiner Meinung nach der Himmel aus?

Frei von Sorgen und eine Art Paradies zum Träumen wenn man raufschaut

864. Was nimmst du dir mindestens zweimal im Monat vor?

Die Betten neu zu beziehen?

865. Wann hast du zuletzt in einer Hängematte gelegenen?

Als Teenager

866. Was findest du an einer Wellnessbehandlung am engenehmsten?

Eine Entspannung zu erfahren, abzuschalten und in eine andere Welt einzutauchen

867. Schaust du ausländische Filme gelegentlich im Original?

nein, da ich eh nicht viel vor der Glotze hänge. Aber Youtube Tutorial gucke ich auch in fremdsprache an.

868. Machst du es dir manchmal unnötig schwer?

Bestimmt

869. Welches Wort hast du jahrelang falsch ausgesprochen?

Caillou, der Name der Comicfigur

870. Was ist wichtiger: Der Weg oder das Ziel?

Der Weg, sich zu trauen einen Weg zu gehen, auch wenn das Ziel noch nicht klar ist. zur Not kann man noch eine Abbiegung nehmen oder Umwege zum Ziel riskieren

871. Lässt du dich manchmal ausnutzen?

Hat es schon gegeben, aber das merke ich erst hinterher und ärge mich ein bisschen

872. Hörst du oft Radio?

Täglich läuft hier Radio im Stream

873. Was ist wichtiger: zu scheitern oder es gar nicht erst versucht zu haben?

Es ist wichtig, auch einmal im Leben gescheitert zu sein. Nur so kann man seine eigene Selbstwertgefühle steigern und Mut zum Weitermachen gewinnen.

874. Was hätten die anderen nie von dir erwartet?

Das ich mal verzweifelt sein könnte oder es nicht alleine schaffe

875. Auf welchen Feiertag freust du dich jedes Jahr?

Weihnachten, die Kinderaugen sind da am größten

876. Welche Farbe würdest du deinem Leben zuordnen?

Orange ist die Farbe der Freude, des Lustigen, der Geselligkeit. Sie hebt Geborgenheit, Gemütlichkeit und emotionale Wärme hervor. Pessimismus, Depression und Antriebsarmut werden verblüffend positiv beeinflusst. Orange lockert und aktiviert jeden, der im grauen Gewohnheitsalltag erstarrt ist. Wegen seiner umfassend anregenden Wirkung, wird die Farbe Orange in der Farbtherapie auch zur Stärkung des Immunsystems und zur Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte eingesetzt. (Quelle: http://www.innovative-eyewear.de)

877. Wer beschützt dich?

Ich mich selbst und zur Not mein Mann

878. Betrachtest du machmal die Sterne am Himmel?

ja, das machen wir sehr gerne

879. Wovon wirst du ruhig?

Wenn alles organisiert ist und ich beruhigt den Tag verbrinegn kann

880. Kannst du Stille gut aushalten?

Stille ja, nicht zu tun haben und nicht aus dem Haus zu kommen eher nicht

 

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s