#Eltern und #Kinder von #bucay #Rezension @tagesfang

u1_978-3-10-397286-3-64875872
Bildrechte und Beschreibung: Fischerverlage.de

Jorge Bucay + Demián Bucay

Eltern und Kinder

Vom Gelingen einer lebenslangen Beziehung

Jorge Bucay, Autor des Weltbestsellers »Komm, ich erzähl dir eine Geschichte«, und sein Sohn Demián laden uns ein zu einer spannenden Reise durch die einzigartige Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern.
Kinder bereichern das Leben. Doch in jedem Kapitel der Beziehung zwischen Eltern und Kindern gibt es unterschiedliche Herausforderungen: Wie mit dem träumerischen kleinen Sohn umgehen, wie die große Tochter ins eigene Leben begleiten? Und was bedeutet es, wenn die Eltern älter werden?

In ihrem ersten gemeinsamen Buch betrachten Jorge und Demián Bucay diese lebenslange Beziehung von der Geburt des Kindes bis zum Altwerden der Eltern. Und es ist ein Glück, dass beide aus ihrem reichen Erfahrungsschatz als Psychotherapeuten und als Väter schöpfen können. In persönlichen Anekdoten, in Romanen wie Hermann Hesses »Demian« oder in »Der kleine Prinz« und Filmen wie »Herr der Ringe«, »Der Pate« oder »Star Wars« finden sie Antworten – immer verständnisvoll und erhellend.

Meine Buchbewertung :

Eine lebenslange Beziehung zu den Kindern ist ein sehr wertvolles Geschenk. Meine Tochter mit ihren fast fünf Jahren kuschelt sehr gern mit mir und möchte, dass wir das immer so machen sollen, auch wenn ich alt bin. Da geht einem doch das Mutterherz auf…

Nun aber zu diesem Buch. Um eine gute Beziehung zu den Kindern zu haben, ist es wichtig diese zu Pflegen und unsere Aufgaben zu definieren.

Was also ist das Wesentliche am Elternsein? Was genau macht uns zu Eltern?

So fragt es in diesem Buch einer der Autoren.

Darum geht es: eine Bindung mit unseren Kindern eingehen. Ein Band zwischen uns zu knüpfen, das uns die Gewissheit gibt, dass unsere Kinder einzigartig für uns sind und wir für sie. Das ist es, was uns zu Eltern macht, nicht die gemeinsamen Gene.

Das tolle an diesem Buch fand ich die beiden Autorenrollen. Aus verschiedenen Perspektiven konnten einzelne Themen beleuchtet werden. Das war sehr interessant. Beide sind mit unterschiedlichen Schriften gekennzeichnet. So weiss man iommer gleich, wessen Meinung gerade vertreten wird.

Bewundernswert fand ich die These auf Seite 133. Wenn ich wollte, dass meine Kinder Rücksicht auf mich nehmen oder mir im Haushalt helfen sollen, dann müsse ich das erst mal wiederspiegeln und ihnen Rücksicht, Hilfe und Liebe geben.

Hmm, so viel Liebe kann ich glaub ich gar nicht geben, dass sie mir regelmäßig helfen oder mehr Rücksicht nehmen. Das ist wohl auch eine Altersfrage.

Auch die Konfliktbewältigung fand ich gut erklärt und da nehme ich einige Ideen mit auf meinen Weg.

Fazit:

In unseren Worten gesagt, bedeutet Erziehung, dem Kind einen Weg aufzuzeigen, wie es sich verhalten sollte, um ein erfülltes, zufriedenes, lebenswertes Leben zu führen.


Vielen Dank an die Fischerverlage für das kostenfreie Rezensionsexemplar

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s