Leuchtturmeltern #Rezension

Im Netgalley Katalog habe ich dieses Sachbuch entdeckt und es hat mich sofort angesprochen.

Denn wir haben hier einen fast 10 jährigen Jungen, der gerade einen Umbruch durchmacht.

Viele Milchzähne fallen aus oder mussten gezogen werden, weil die zweiten Zähne einen anderen Weg gewählt haben als den direkten.

Es steht ein Schulwechsel in die weiterführende Schule an.

Das alles verbunden mit einer Prise mehr Emotionen, mehr Kuschelbedürfnis und schnellerer Stimmungswechsel runden die Beschreibung derzeit ab.

Das Buch beschreibt anhand von Familienbeispielen einige Verhaltensweisen und den Umgang damit.

Wie läßt man sich nicht von seinem Kind provozieren? Wie reagiert man auf die Wutausbrüche? Was mache ich wenn sich das Kind eher zurückzieht?

Mit gefällt der Vergleich, dass wir Eltern die Leuchttürme sind und unsere Kinder die Boote. Wir als Leuchttürme weisen den Kindern den Weg und wenn wir nicht richtig leuchten, dann kommen die Kinder vom richtigen Weg ab.

Wir müssen den Weg vorzeigen, aber fahren müssen sie die Strecke selbst.

Mit Merkkästen nach den einzelnen Kapitel kann alle noch mal reflektiert und nachgeschlagen werden.

Einige hilfreiche Tipps werde ich in Zukunft bestimmt anwenden können.

Vielen Dank an den dtv Verlag und Netgalley für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s