Befreundet mit Zwillingen – Doppelte Freundschaft oder riskantes Dreigespann?

twins-1169064_960_720
Bildrechte: Pixabay.com

Zwillinge sind Einzellerscheinungen.

© Dr. phil. Michael Richter

Meine Sohn hat seit seinem Eintritt vor knapp 2 Jahren in den Kindergarten ein Zwillingsjungenpaar als beste Freunde.

Das ist so ein verbundenes Dreigespann, dass sich die Erzieherinnen und wir Eltern uns wundern wie toll das funktioniert.

Eine schöne Kombination wird es dann, wenn unsere Tochter bei gemeinsamen Treffen mitspielt. Sie wird akzeptiert und darf mitmachen.

Aber welche Besonderheiten gibt es in einer Freundschaft mit Zwillingen?

Da gibt es die Vorteile:

  • Mein Räuber ist immer der Hahn im Korb. Um seine Gunst werben die beiden Zwillingsbuben um mit ihm spielen zu können oder ihm etwas bestimmtes als Erster zu erzählen.
  • Wenn ich beim gleichzeitigen Zusammentreffen noch nicht mal weiss, wer von den beiden wer ist, spricht der Räuber die beiden schon mit dem richtigen Namen an. (Manchmal ist er sich aber selbst nicht sicher hat er mir verraten. Dann ruft er einen mit Namen und derjenige, der reagiert, ist es dann. Jetzt muss er sich nur noch das T-Shirt merken.)
  • Wenn einer der Zwillinge krank ist kann er mit dem anderen spielen
  • Besteht gerade eine „Ich-bin-nicht-mehr-dein-Freund“-Phase, so steht der andere noch zur Verfügung
  • Wenn er bei seinen Freunden zu Besuch ist, hat er doppelt so viele Spielsachen zum Probieren.
  • Er bekommt doppelte Geschenke

 

Da gibt es aber auch die Nachteile:

  • Es gibt Tage, da spielen die beiden lieber nur selbst miteinander und schliessen ihn aus.
  • Wenn es richtig Streit gibt, halten die Zwillinge natürlich zu einander – der Räuber hat das Nachsehen
  • Eifersuchtszenen zwischen den Zwillingsjungs
  • Viele Sachen kann man einfach besser oder nur zu zweit machen, da kommt es oft zu Differenzen.

Aber es klappt mit den Drei hervorragend.

Ich selbst war als Teenager auch eine Zeit lang mit Zwillingsmädels befreundet.

Ich konnte sie anhand eines Leberflecks im Gesicht unterscheiden. Es war aber kein auffälliger Fleck. Sie haben nie wissen wollen woran ich sie erkenne.

Meist wollte ich lieber mit nur einer der beiden was unternehmen, oder nur ihr Dinge anvertrauen. Das war aber leider nicht möglich. Sie hatten keine Geheimnisse voreinander.

Die beiden waren sehr dominant und offensiv auf Partys oder bei Treffen. Sie hatten die doppelte Aufmerksamkeit und nutzten diese natürlich voll aus und genossen es im Mittelpunkt zu stehen. Da war ihnen meine Freundschaft nicht mehr wichtig genug.

Der Kontakt brach ab, nach dem beide ins Ausland zum Studieren gingen.

Wie seht ihr die Freundschaften eurer Kinder?

Habt ihr vielleicht Zwillinge, die einen gemeinsamen Freund haben?

Oder selbst ein Kind, das mit Zwillingen befreundet ist?

Welche Besonderheiten fallen euch da so ein?

Kommentiere gern. Ich ergänze diesen Beitrag gerne um deine Meinung und Links.

 

 

Advertisements

5 Kommentare

  1. Liebe Anja,

    unsere Zwillingsjungs haben eine gemeinsame Lieblingsfreundin noch aus der Zeit vor dem Kindergarten. Auch wenn durch en Eintritt in die Grundschule die drei getrennt wurden, ist es bei jedem Treffen so, als wären sie nie weg gewesen und hätten sich gestern erst wiedergesehen. Das Buhlen um die dritte Person kommt bei unseren erst jetzt langsam in Fahrt.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe eineiige Zwillingsmädchen, derzeit fünf Jahre alt. Sie haben im KiGa (leider) die gleichen Freundinnen und spielen mit diesen gern. Ich sage „leider“, weil wir Zwillingseltern uns wünschen würden, die Zwillinge würden getrennte Freunde haben – das ist besser für die Persönlichkeitsentwicklung. Meiner Erfahrung nach schaffen es die Freunde NICHT, die Zwillinge auseinander zu halten. Bemerkt man immer wieder schön, wenn „Hallo $Name“ zu irgendeinem der Kinder gerufen wird und ich weiss halt, das ist gerade die $Andere. Aber das scheint die Mädels nicht so sehr zu stören. Dass sich alle vertragen, ist ihnen offenbar wichtiger. Gerade bei Zwillingen ist es wichtig, dass sie eigene Freundschaften haben, das schliesst ein, dass wenn ein anderes Kind eine von beiden lieber mag (und das IST definitiv der Fall, sie sind zwar eineiig und sehen sich äusserst ähnlich, aber sie sind – und das trifft auf alle eineiige zu, soweit ich weiss – nunmal charakterlich sehr verschieden), dann sollte dieses Kind auch nur diesen einen Zwilling zum Geburtstag einladen. Dann hat der zweite Zwilling zu diesem Moment eine schwere Zeit, das muss so ein Kind ja auch erstmal verarbeiten, aber dadurch gewinnt es automatisch eine allein-mit-Mama Zeit – etwas das Zwillingskinder auch viel zu selten haben, sich aber sehr wünschen. Also man erahnt es schon, ich finde diese Dreigespanne auch nicht so super. Eben weil die Zwillinge im Zweifel zusammenhalten, das liegt ihnen im Blut, anders kennen sie es eben nicht. Bei uns ist es derzeit ein Viergespann, es waren sogar mal fünf aber eine ist weggezogen – was eine von meinen beiden Zwillingen extrem bedauert. Mal sehen, wie das so weiter geht 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Erläuterungen.

      Aber mein Sohn, der bald Geburtstag hat, würde nieeee nur einen Zwilling einladen. Er mag beide und selbst wenn er einen lieber hätte würde er Angst haben dass dann keiner von beiden auf die Party kommt.

      Ich bin mal gespannt wie lange das gut geht mit den dreien. 😀

      Lg

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s