Nennen wir dich doch Piepmatz #Rezension #jumboverlag @lovelybooks

Nennen wir dich doch Piepmatz

Carla Swiderski, Hannah Stollmayer, Hanna Müller, Nele Anders

Buchbeschreibung vom Verlag:

Ein Ausflug in die Welt der Vögel

Wild entschlossen, ein sicherer Flieger zu werden, hüpft ein junger Vogel vom Ast und stößt prompt mit Opa Geerd zusammen. Dabei verliert der Kleine sein Gedächtnis. Er weiß weder seinen Namen noch was für ein Vogel er ist. Opa Geerd tauft seinen neuen Freund kurzerhand Piepmatz und nimmt ihn auf seinem Elektromobil mit. Gemeinsam werden sie schon herausfinden, wo er hingehört. Zusammen mit Piepmatz und Opa Geerd geht es auf eine ganz besondere Entdeckungsreise durch die Welt der Vögel. Der mutige kleine Piematz bekommt fast nebenbei Antworten auf Fragen wie: Warum können Meisen so gut klettern? Wieso steht der Graureiher ganz still im Wasser? Weshalb fliegen Eulen geräuschlos? Und warum essen Hühner kleine Steine?

Eine spannende Geschichte mit kindgerechten Sachinformationen und anschaulichen Erklärungen zu über 20 Vogelarten. Die wunderschönen Illustrationen lassen die Welt von Piepmatz und den anderen Vögeln lebendig werden

Meine Buchbewertung:

Die Bilder sind wirklich sehr kindgerecht und die Vögel sehen sehr naturgetreu aus. Man erkennt die Eigenschaften der Tiere und der Opa sieht zzum Knuddeln aus. Wie man sih einen Opa einfach wünscht.

Das beiliegende Poster zeigt sie alle noch mal auf einen Blick und dient als tolle Erinnerung für die Kinder an das Buch.

Das Cover ist im Baumkronengrün ein toller Hingucker. Man sieht sofort, es geht um die Natur. Aber nicht unbedingt im wissenschaftlichen Sinn.Da der Opa und ein Vogel mittendrin abgebildet sind, weist das Cover auf eine Geschichte hin.

Wenn man genau guckt, entdeckt man auch das Rotkehlchen und den Zaunkönig.

Zwischendurch sind halbseitige Infokästen über Vögel und deren Merkmale im Buch enthalten. Sie können nebenher angeschaut und unabhängig von der Geschichte gelesen werden.

Ich finde sie nicht schlecht, aber die Kinder lassen sich dadurch von der Geschichte ablenken und es stört etwas den Lesefluss. Sogar ein Rezept ist in dem Buch aufgeführt.

Meiner Meinung nach hätten die Infos als Anhang gerne mit angeführt werden können.

In der Geschichte selbst kann der Opa mit den Tieren sprechen. Er findet einen Vogel und sucht seine Herkunft. Er fährt durch die Stadt und in den Wald um ihn mit den anderen Vögeln zu vergleichen.

Fazit:

Eine umfangreiche Geschichte mit viel Lerninhalten. Leider fehlen kleine Kapitel zur Einteilung des Buches.


Vieeln Dank an Lovelybooks für den Buchgewinn und dem Jumboverlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s