Sharing – Willst du wirklich alles teilen?#Rezension #werbung @arnostrobel @sfischerverlage #sfischerverlage

Bildrechte: S. Fischerverlage

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Das ist wohl war. Vielleicht bin ich deswegen so ein großer Fan von Arno Strobel? Ich habe auch sein neues Buch „Sharing“ in wenigen Abenden durchgelesen – und ich habe derzeit wirklich nur wenig Zeit dafür. Umso kürzer waren eben meine Nächte…

Der Psychothriller beginnt mit dem Verschwinden von Bettina. Eine zuverlässige Ehefrau, die nicht pünktlich nach Hause kommt.

Sie und ihr Mann Markus sind Eigentümer einer Carsharing Firma. Aha, daher also der Titel „Sharing“? Weit gefehlt. Hier geht es nicht nur um das teilen von Autos, sondern Markus soll nun im Laufe des Buches so einiges Anderes teilen.

Fazit:

Spannend und kurios mit einem ebenso psychothrillergewohntem Ende. Arbo Strobel eben.

Vielen Dank an die S. Fischerverlage und Netgalley für das Rezensionsexemplar.

Was meinst du dazu? (Mit Absenden von einem Kommentar wird deine IP-Adresse und deine Email-Adresse gespeichert. Hiermit weise ich dich nach der neuen Datenschutzverordnung ausdrücklich darauf hin. Eine Einwilligung passiert beim Sendendes Kommentars. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s